Monat: November 2015

Peninsula Valdés

Nach ca. 18 Stunden Busfahrt erreichen wir am 27. November gegen 10 Uhr Puerto Madryn, 1400 km südlich von Buenos Aires. Die Investition in unseren ersten Bus der Klasse „Cama“ (Bett) hat sich gelohnt. Wir haben eine erholsame Nacht auf den bequemen Sitzen mit einfacher Vollpension verbracht und sind ausgeschlafen. Der Preisunterschied betrug im Vergleich zu Semi-Cama lediglich 100 Pesos.… Read more →

Buenos Aires

Die Fähre von Colonia ähnelt mehr einem Flugzeug, als einer Überfahrt, wie wir sie vom Ärmelkanal kennen. Das Gepäck wird eingecheckt und an Board ist kaum mehr Platz als in einem Flugzeug. Als wir nach einer Stunde am 22. November gegen 18 Uhr in Buenos Aires ankommen, haben gerade die Wahllokale geschlossen. Daniel Scioli und Mauricio Macri – der sich… Read more →

Colonia del Sacramento

Am Samstag haben wir Glück. Der Streik im Busterminal von Montevideo ist beendet und unser Bus verlässt pünktlich um 6:50 Uhr den Abfahrtssteig. Gegen kurz vor 10 Uhr erreichen wir Colonia del Sacramento, eine koloniale Kleinstadt die ebenfalls am Rio de la Plata liegt, 180 km von Montevideo entfernt und 50 km mit dem Boot von Buenos Aires, das man… Read more →

Montevideo

Als wir in Montevideo aus dem Busterminal laufen schreien zwei Männer in unserer Nähe laut auf, in einer fast etwas beängstigenden Art. Wir gucken uns gegenseitig mit Fragezeichen in den Augen an, was mit ihnen los ist. Im gleichen Moment hören wir ein noch lauteres Brüllen einer kleinen Menschenversammlung nicht weit von uns. Dem tiefen Raunen entnehmen wir schließlich ein… Read more →

Cabo Polonio

Cabo Polonio ist unser bisher isoliertester Halt. Um hier hin zu gelangen, müssen wir einen Allrad-Truck nehmen, der uns 7 km durch die Sanddünen transportiert. Am Kap erwartet uns ein Leuchtturm, um den sich ein kleines Dorf aus einfachsten Hauskonstruktionen angesiedelt hat. An die Stromleitung des Leuchtturms ist keines von ihnen angeschlossen. Abhängig von der Sonne haben viele der Häuschen… Read more →

Punta del Diablo

Schon bei unserer Abfahrt in Porto Alegre kommt uns Uruguay sehr fortschrittlich vor. Neben Decken, Filmprogramm und WLAN gibt es im Bus sogar ein warmes Abendessen. Das haben wir bis jetzt noch nicht erlebt. Um vier Uhr morgens (nach einer Stunde Zeitverschiebung) weckt uns der Reisebegleiter und fragt uns, ob wir wirklich an der Hauptstraße bei Punta del Diablo aussteigen… Read more →

Serra Gaucha

Die Serra Gaucha ist ein Mittelgebirge, ca. 130 km nördlich von Porto Alegre. Wir haben uns wieder einen Mietwagen (für zwei Tage) besorgt um die Region zu erkunden. Bei unserer Ankunft in Garibaldi haben wir das Glück die touristische Dampfeisenbahn (Maria Fumaca) zu sehen, die hier auf einer kurzen Strecke verkehrt. In Garibaldi besuchen wir die Weinkooperative sowie den schicken… Read more →

Porto Alegre

Porto Alegre ist eine sympathische und fortschrittliche Großstadt. Die Stadt ist in Brasilien für ihre nachhaltige Stadtentwicklung bekannt und beheimatet über 30.000 Studenten. Wir finden im Studentenviertel, der Cidade Baixa ein einfaches Hostel mit sehr nettem Personal und Gästen, das Cidade Baixa Hostel. Von hier erkunden wir die Innenstadt mit ihrem Mercado Público, der Cathedral Metropolitana, der Praca Alfândega, auf… Read more →

Santa Catarina

Ilha Santa Catarina Als wir nach der Nachtfahrt am späten Morgen an der Rodoviaria von Florianópolis ankommen fällt uns eine kleine Autovermietung ins Auge, die Werbung mit günstigen Mietwagen macht. Es scheint zwar immer etwas schwerer, nach einer Nacht im Bus Entscheidungen zu treffen, aber nach einem schnellen Frühstück sagen wir dem freundlichen Herrn von der Vermietung zu, für das… Read more →

Iguazu Wasserfälle und Itaipu Staudamm

Ciudad del Este, Paraguay Die Stadt die von vielen auch als Supermarkt Südamerikas bezeichnet wird, macht auf uns einen sehr viel netteren Eindruck als befürchtet. Das liegt sicher auch daran, dass wir aus dem Hinterland anreisen und nicht über die Grenze aus Brasilien. Unsere Ankunft ist dennoch alles andere als willkommend. In strömendem Regen laufen wir vom Busbahnhof zum Hotel,… Read more →

Top