Kategorie: Bolivien

Copacabana und Isla del Sol, Titicacasee

Copacabana Copacabana ist deutlich touristischer, als wir es uns hätten vorstellen können und trotzdem gefällt uns der Ort irgendwie. Besonders der Aufstieg auf den Cerro Calvario ist lohnenswert. Von hier haben wir einen tollen Blick auf den Titicacasee und die Stadt. In Copacabana fällt uns besonders auf, wie geschickt die Spanier es bei der Kolonialisierung geschafft haben, den einheimischen Glauben… Read more →

La Paz und Umgebung

La Paz La Paz lässt uns den Atem weg, und das nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes. Die vielleicht beeindruckendste Art dieses Monster zu besichtigen ist ihr neues Verkehrsmittel. Drei Seilbahnlinien von Doppelmayer bedienen diverse Teile des auf knapp 4000m Höhe liegenden Regierungssitzes Boliviens und bieten Ausblicke, die manchmal vielleicht schöner, aber wohl kaum spektakulärer sein könnten. Bei einem… Read more →

Sucre

Sucre ist nicht nur Boliviens Hauptstadt (laut Verfassung), sondern angeblich auch die schönste Stadt des Landes. Das glauben wir gerne. Das weiße Stadtzentrum wirkt wie von einem anderen Planeten, besonders im Vergleich zum benachbarten Potosi. Während wir bisher selten Putz auf den Backsteinen der Häuser in Bolivien gesehen haben, strahlt er hier im Sonnenlicht umso mehr. Wir sind begeistert und… Read more →

Potosi

Potosi hat ein nettes Stadtzentrum. Ansonsten wirkt die Stadt eher etwas trostlos. Die umliegende Landschaft auf 4000m Höhe ist sehr trocken und die Backsteinkonstruktionen machen einen ärmlichen Eindruck. Direkt vor der Stadt liegt der Cerro Rico (reicher Berg). Hier befinden sich die Minen, für die Potosi bekannt ist. Anders als sein Name vermuten lässt, ist der Cerro Rico jedoch ein… Read more →

Salar de Uyuni und Los Lípez

Eine mehrtägige Jeep-Tour zum Salar de Uyuni gehört sicher zu den Highlights vieler Südamerikareisenden. Von dem was wir gehört bzw. gelesen haben (überfüllte Jeeps, kalte Unterkünfte, betrunkene Fahrer) kann sie sich jedoch auch schnell in einen Albtraum verwandeln. Deshalb nutzen wir einen guten Teil unseres Tages in Tupiza um einige der Touranbieter zum Salar de Uyuni zu „vergleichen“. Preise und… Read more →

Tarija

In Tarija kommen wir um 2 Uhr morgens an. Die Fahrt im Bus war unbequem. Zum Glück wartet am Busterminal ein netter Taxifahrer, der uns zu einem bezahlbaren Hotel (Zeballos) bringt, das noch geöffnet ist. Die zwei folgenden Nächte verbringen wir im Hostel Casa Blanca. Tarija gefällt uns sofort, besonders an unserem Ankunftstag. Es ist Sonntag und die Stadt angenehm… Read more →

Top