Schlagwort: Historischer Ort

Palenque, Yaxchillán und die Grenze

Wie spät ist es denn hier überhaupt? Das frittierte Hähnchen, dass wir in Guatemala gegessen haben, bereuen wir schnell. Unmittelbar nach unserer Ankunft erfahren wir, dass der letzte Bus nach Palenque bereits abgefahren ist. Doch noch viel ungünstiger: Das Grenzbüro ist auch schon zu. Mit einer Stunde Zeitverschiebung hatten wir gerechnet – auch wenn sie in Chiapas angeblich nicht respektiert… Read more →

Flores und die Ruinen von Tikal

Flores Flores fühlt sich für uns gar nicht wie Guatemala an, eher wie Karibik oder vielleicht sogar ein bisschen mediterran. Die kleine Stadt liegt auf einer Insel im Lago de Petén Itzá, die über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Die Atmosphäre in den gepflasterten Straßen ist touristisch und gemütlich zugleich. Heute ist Sonntag und abends gibt es an… Read more →

Antigua Guatemala

Antigua Guatemala oder kurz Antigua, wie die ehemalige Hauptstadt Guatemalas sowie der einstigen zentralamerikanischen Konföderation heute genannt wird, ist vermutlich DAS Schmuckstück des Landes. Trotz bewegender Geschichte in Politik- und Naturereignissen (wie verheerenden Vulkanausbrüchen) hat sich die Stadt heute zu einem der Touristenziele Zentralamerikas schlechthin entwickelt. Die Atmosphäre der aufwendig restaurierten kolonialen Architektur und den gepflasterten Straßen in der angenehm… Read more →

Die Maya-Ruinen von Copán

Der kleine Ort, der täuschender Weise unter dem Namen Copán Ruinas bekannt ist, macht direkt einen sehr einladenden Eindruck auf uns. Die kolonialen Häuser und die gepflasterten Straßen haben ihren Charme und die Temperaturen sind relativ angenehm. Da ist es keine Überraschung, dass wir hier nicht mehr die einzigen Touristen sind, wie so oft in den letzten Tagen in El… Read more →

Santa Ana und Umgebung

Juayúa Juayúa ist ein kleiner, sympathischer Ort in den Bergen. Er liegt an der Ruta de las Flores, einer Kaffeeregion des Landes und ist bei den Salvadoreños für seine „Fería Gastronómica“ bekannt, die jedes Wochenende stattfindet. Wir sind also genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen. Samstags und sonntags haben wir die Möglichkeit, die schön zubereiteten gegrillten Speisen zu probieren, die uns… Read more →

León

León erscheint nicht ganz so wie aus einem Bilderbuch wie Granada. Die Stadt wirkt weniger zurecht gemacht, stattdessen jedoch sehr lebendig. Auch hier gibt es eine beeindruckende Kathedrale und koloniale Fassaden, nur eben nicht ganz so perfekt restauriert, wie in der lange Zeit rivalisierenden Stadt am Lago Nicaragua. In León lebt man, studiert man und macht Politik. Der Tourismus scheint… Read more →

Panama Stadt und der Kanal

In Panama Stadt fühle ich mich ein bisschen wie zu Hause. Nachdem ich 2010 für ein Praktikum hier war, bin ich mittlerweile zum vierten Mal zu Besuch bei Nixia, die mich damals wie ihren eigenen Sohn aufgenommen hat. Tagsüber „arbeiten“ Elodie und ich am Blog und nutzen den Konsumreichtum der Stadt für ein paar Besorgungen bzw. begrenztes Shopping. Abends kocht… Read more →

Cartagena

Größer könnte der Kontrast zwischen den dreckigen, armen Vorstadtvierteln und der Schönheit der prachtvollen Innenstadt gar nicht sein. Glänzend weiß und gelb strahlen die kolonialen Fassaden auf uns Besucher. Der Reiseführer hatte Recht, Cartagena ist sicherlich die schönste Stadt Kolumbiens (wenn man sich auf die Innenstadt konzentriert). Die Schönheit ist jedoch leider nicht ohne Nebenwirkungen genießbar. Unaufhörlich werden wir von… Read more →

Popayán und Umgebung

Die Strecke von der Grenze bei Ipiales über Pasto nach Popayán ist spektakulär. Die kurvenreiche Straße überwindet unaufhörlich Höhenmeter, sei es bergauf oder bergab, und wir haben tolle Aussichten auf die grüne, steile Landschaft, die wir durchqueren. Trotzdem sind wir froh, als wir nach ca. acht Stunden Popayán erreichen. Entspannend sind solche Busfahrten nicht. Auf der Fahrt fällt uns bereits… Read more →

Zurück in Quito

Als wir in Quito wieder das Hostal Ecuador erreichen, kommen uns Stadt und Unterkunft bereits sehr vertraut vor. Nachmittags besuchen wir das Museo Ciudad, welches Quitos Geschichte sehr anschaulich wiedergibt. Abends essen wir nett im „Hasta la Vuelta Señor“ an der Plaza Grande. An unserem letzten vollen gemeinsamen Tag besuchen wir das Haus des berühmten, verstorbenen ecuadorianischen Künstlers Oswaldo Guayasamín… Read more →

Top