Schlagwort: Freunde

Las Terrenas

Unseren letzten Stop, bevor wir wieder europäischen Boden unter den Füssen haben, machen wir bei Orianne, Thomas und Manoa, die seit einigen Jahren in Las Terranas leben. Der kleine Ort an der Nordküste der Dominikanischen Republik ist uns bereits von vorrigen Besuchen bekannt. Er verfügt über touristische Infrastruktur und traumhafte Strände, ist wegen seiner isolierten Lage aber glücklicherweise noch nicht… Read more →

Los Angeles

Selbst nach unserem Besuch in Mexiko Stadt kommt uns Los Angeles riesig vor. Vom Flughafen fahren wir über eine Stunde den Freeway entlang (welcher nie weniger als fünfspurig ist und selbst heute am Samstag voll ist) bis wir Irvine erreichen. Hier, in Orange County, südlich von LA leben Sarah und Maxime seit letztem Jahr, die wir die nächsten Tage besuchen.… Read more →

San Cristobal de las Casas

Architektonisch ist San Cristóbal ein ähnliches Schmuckstück wie Antigua in Guatemala. Die Lage ist vielleicht nicht ganz so spektakulär, aber sonst erinnern uns die beiden Städte sehr aneinander. Wir sehen uns hier ein Maya-Theaterstück mit beeindruckenden Kostümen an und besuchen das Museo de los Textiles Maya, in dem eine Vielzahl an gewebten Kleidungsstücken aus Chiapas und Guatemala ausgestellt sind. In… Read more →

Alajuela und Sarchí

Alajuela Alajuela ist eine weitere Großstadt im Valle Central von Costa Rica. Die Stadt der gleichnamigen Provinz liegt direkt neben dem internationalen Flughafen von San Jose. Deshalb eignet sie sich für uns bestens zur Übernachtung. Nachdem wir ein Hostel gefunden haben, geht es nämlich schon wieder zurück zum Flughafen, wo wir Sylvain abholen. Samstags treffen wir zu viert wieder einen… Read more →

Panama Stadt und der Kanal

In Panama Stadt fühle ich mich ein bisschen wie zu Hause. Nachdem ich 2010 für ein Praktikum hier war, bin ich mittlerweile zum vierten Mal zu Besuch bei Nixia, die mich damals wie ihren eigenen Sohn aufgenommen hat. Tagsüber „arbeiten“ Elodie und ich am Blog und nutzen den Konsumreichtum der Stadt für ein paar Besorgungen bzw. begrenztes Shopping. Abends kocht… Read more →

Jardín

Jardín wirkt wie aus dem Bilderbuch. Der zentrale Platz, die rechtwinkligen Straßen, alles ist mit farbenfrohen Fassaden geschmückt. Das Wetter ist sehr angenehm, auch wenn es heute anscheinend relativ heiß ist. Wir können direkt nachvollziehen, warum es Raphael und Rebecca für längere Zeit hier gehalten hat. Von unserer Unterkunft aus müssen wir nicht weit laufen, bis wir uns an einem… Read more →

Calí

Calí ist die kolumbianische Hauptstadt des Salsa, oder wie die Kolumbianer lieber sagen, „la capital mundial de la salsa“. Wir finden im Altstadtviertel „San Antonio“ ein praktisches, günstiges Zimmer in der „Casa del Café“ und sind abends von der entspannten und gleichzeitig lebhaften Atmosphäre im angrenzenden Park angenehm überrascht. Hatten wir zuvor doch gehört, dass wir abends in Calí gut… Read more →

Popayán und Umgebung

Die Strecke von der Grenze bei Ipiales über Pasto nach Popayán ist spektakulär. Die kurvenreiche Straße überwindet unaufhörlich Höhenmeter, sei es bergauf oder bergab, und wir haben tolle Aussichten auf die grüne, steile Landschaft, die wir durchqueren. Trotzdem sind wir froh, als wir nach ca. acht Stunden Popayán erreichen. Entspannend sind solche Busfahrten nicht. Auf der Fahrt fällt uns bereits… Read more →

Quito

Nach unserer Zeit in Nordperu erscheint uns Quito zunächst sehr entwickelt. Insbesondere das Geschäftsviertel nördlich der Stadt ist hoch modern. Hier besuchen wir Manu, einen alten Schulfreund von Elodie, der in der kleinen ecuadorianischen Filmbranche arbeitet und uns mit seiner Freundin Julia sonntags die Stadt zeigt. Das historische Zentrum von Quito ist tatsächlich so schön, wie es im Reiseführer beschrieben… Read more →

Lima und Pachacamac

Pachacamac Bevor wir Lima erreichen, steigen wir nochmals an der Panamericana aus. Von hier ist es nicht weit bis Pachacamac, einem riesigen Ruinenkomplex (465 ha), von dem bisher nur ein verhältnismäßig geringer Anteil ausgegraben wurde. Es ist früher Nachmittag und wir sind fast alleine hier, unglaublich, verglichen mit dem Ansturm beim Machu Picchu. Pachacamac wurde von vier Kulturen bewohnt und… Read more →

Top